Sankt Antonius

Alexanderstraße 23
60489 Frankfurt

 

Ansprechpartner des Ortsausschusses Sankt Antonius:

 

Musica sacra an St. Antonius, F-Rödelheim

An der Kirche von St.Antonius sind regelmäßig drei, manchmal auch vier unterschiedliche Chorgruppen im Einsatz. Da ist einmal der Kirchenchor mit etwa 22 bis 25 Mitgliedern. Er singt an 8 – 10 Terminen im Jahr und zwar immer an den Hochfesten wie Ostern, Pfingsten, Weihnachten und Kirchweihe die großen Messen unsrer Klassiker wie Mozart, Haydn und Schubert mit Orchester. Hinzu kommen diverse Sonntage im Kirchenjahr mit Kompositionen von Palestrina, de Monte, Bruckner, Rossini, Rheinberger und vielen anderen Komponisten, meist a cappella. Insgesamt konnte sich der Chor im Laufe der Jahre über 70 Messen und über 400 Motetten von etwa 100 verschiedenen Komponisten erarbeiten, darunter auch einige Uraufführungen. Er singt oft mit dem Chor Von St. Martin, Kelkheim, zusammen, wodurch auch Messen und Motetten für 8-st. Doppelchor mit gutem Erfolg erarbeitet werden können. Regelmäßige Konzerte vervollständigen das Jahresprogramm, das übrigens in einem einen Flyer (ausliegend in der Kirche) eingesehen werden kann wie auch im Internet unter „Musica sacra“ /Kelkheim- Rödelheim.

Hinzu kommt eine kleine, nur mit Männerstimmen besetzte, „Schola cantorum“, die sich vorwiegend dem „gregorianischen Choral“ widmet, jenem ursprünglichen Gesang der „römischen Liturgie“, der nun schon fast 50 Jahre an St,Antonius, gepflegt wird. Meistens in der Adventszeit wie auch der Fastenzeit sowie an einigen Sonntagen im Kirchenjahr wird hier die Musik der frühen Kirche zum Klingen gebracht.

Die „Songgruppe“ besteht seit etwa 20 Jahren aus Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Sie pflegt hauptsächlich das „Neue geistliche Lied“, gestaltet die „Erstkommunion“ und „Firmung“ und bereichert die Liturgie an weiteren 8 bis 10 Sonntagen im Jahr.

Nicht vergessen werden sollte eine Sondergruppe mit dem Namen „Vox electa“, die der Musik für „Oberstimmen“ ihre ganze Hingabe schenkt. Es handelt sich hierbei um eine Auswahl von Frauenstimmen aus den Chören. Besonders Messen und Motetten aus der Romantik wie auch der Moderne, die a cappella besonders heikel in der Intonation sind, erfordern vollste Konzentration. „Vox electa“ singt an wenigen ausgesuchten Sonntagen aber oft in Konzerten.

 

Schäden in Sankt Antonius

Umfängliche Sofortmaßnahmen waren notwendig
Wer derzeit unsere Sankt Antonius-Kirche in Rödelheim betritt, bemerkt sofort großflächige Absperrungen im Kirchenraum. Rund 160 der 400 Sitzplätze sowie Teile des Chorraums können seit Anfang Juni vorübergehend nicht mehr genutzt werden.

Seit längerem sind aufmerksamen Beobachtern schon Ausblühungen im Mauerwerk im Bereich der oberen Fenster des Mittelschiffs (Obergaden) nicht entgangen. Daraufhin hat der Verwaltung der Kirchengemeinde eine eingehende Untersuchung der Wandschäden in Auftrag gegeben, deren Abschlussbericht uns Ende Mai erreicht hat. Die Schäden, die von unten mit bloßem Auge nur ansatzweise zu erkennen sind, sind deutlich stärker als gedacht. Dach und Fach sind dicht, aber vermutlich verursacht durch Restfeuchte im Mauerwerk kommt es zu starken Ausblühungen im Mauerwerk und damit zur Ablösung des Putzes im Bereich der oberen Fenster und zu Rissbildungen (an einigen Stellen stehen Flächen bereits bis zu 5 cm ab). Auf dringendes Anraten unserer Architekten mussten daher Schutzvorkehrungen für die Kirchenbesucher und Ministranten getroffen werden, da nicht auszuschließen ist, dass größere Putzteile herunterfallen könnten.

Alle Sitzplatz-Bereiche im Mittelschiff unterhalb der Obergaden dürfen ab sofort aus Sicherheitsgründen nicht mehr genutzt werden und wurden zunächst mit Seilen abgesperrt. Ebenso ist ein Bereich im Chorraum (linke Seite, neben der Sakristeitür) betroffen, der ebenfalls markiert wurde und vorerst nicht mehr genutzt werden darf. Betroffen ist auch die Empore, an deren Seiten ein Mindestabstand von 1,50 m zur Wand einzuhalten ist.

An den schadhaften Stellen muss der Putz mittelfristig entfernt und komplett erneuert werden. Dazu wird es zunächst eine Sicherung dieser Zonen geben, die hoffentlich bald eine gefahrlose Nutzung der darunter liegenden Sitzplätze möglich macht, damit uns die Kirche wieder in voller Größe zur Verfügung steht. Die dann notwendigen Sanierungsmaßnahmen müssen über die Bauliste des Bistums beantragt werden und können in diesem Jahr nicht mehr ausgeführt werden. Mit Einschränkungen und Gerüsten werden also eine Zeit lang leben müssen. Kirchengemeinde, Architekt und Diözesanbauamt sind bemüht, diese so gering wie möglich zu halten. Und wir halten Sie über unser Pfarrjournal gerne über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden.

Joachim Braun, Pfarrer

 

Seit 1997 gehört der Familienkreis ARCHE NOVA fest zum Gemeindeleben von  St. Antonius, Rödelheim.

In den Anfangsjahren waren unsere Aktivitäten nach den  Bedürfnissen der Kinder ausgerichtet. Seit diese erwachsen sind und zum Teil selbst schon Familien gegründet haben, bringen wir uns vermehrt ins Gemeindeleben ein.

Menschen aus unserem Kreis

  • – engagieren sich im Arbeitskreis Feste und im AK Ökumene
  • – übernehmen Lektorendienste
  • – helfen im Seniorenkreis
  • – wirken beim Besuchsdienst mit
  • – singen in der Songgruppe und im Kirchenchor
  • – arbeiten als Küsterin
  • – beteiligen sich in der Mutter-Kind-Gruppe und in den beiden Kitas von St. Antonius.

Gemeinsam gestalten wir Gemeindefeste und Gottesdienste mit.

Wir freuen uns auf viele weitere aktive Jahre in der Pfarrei St. Marien!

Haben Sie Lust, bei uns mitzumachen?
Einen Kontakt zu dieser Gruppierung stellt bei Interesse das zentrale Pfarrbüro gerne her: 069 978410-0 oder pfarrbuero@marien-frankfurt.de

 

Kommt zu den Pfadfindern in Rödelheim!
Informationen finden Sie unter „Dienst am Menschen – Kinder und Jugendliche“

 

Rödelheim wurde am 21. September 788, im 20. Regierungsjahr Karls des Großen (768- 814), erstmals urkundlich erwähnt, und zwar in einer Schenkung für das Kloster Lorsch.

Die Kirche „Sankt Antonius“ wurde 1892 – 1894 erbaut und am 20.09.1894 geweiht.

Namenspatron ist der heilige Antonius von Padua, der den Franziskanern angehörte.

Nähere Informationen und geschichtliche Hintergründe finden Sie hier