Sankt Anna – Start

Hausen als ein ehemals zur Freien Reichstadt Frankfurt gehörendes Dorf war bis weit ins 19. Jahrhundert hinein evangelisch geprägt. Erst seit 1901 wurde dort erstmals seit der Reformation wieder katholischer Gottesdienst gefeiert, 1904 eine katholische Kirche auf den Titel Sankt Anna geweiht.

Der derzeitige Kirchbau am Hohen Weg entstand 1968.

2003 erfolgte der Zusammenschluss mit der Nachbargemeinde Sankt Raphael. Dort finden seit der Errichtung der Großpfarrei Sankt Marien keine deutschsprachigen Gottesdienste mehr statt, die ungarische und die ukrainische katholische Gemeinde haben dort ihren Sitz.

 

Heutige Schwerpunkte der Gemeindearbeit:

  • Seelsorge und Begleitung der Bewohner im benachbarten Altenzentrum Santa Teresa
  • Sonntagstreff: Jeden Sonntag nach der 11 Uhr-Messe Gespräche und Kaffee im Gemeindehaus (Anbau)
  • Eine-Welt-Arbeit