ACAT-Gebet gegen Folter

AKTION DER CHRISTEN FÜR DIE ABSCHAFFUNG DER FOLTER E.V.

 

Herzliche Einladung zum nächsten ACAT-Gebet am Sonntag, den 15. April 2018 in Christ-König um ca. 12 Uhr, direkt nach dem Sonntagsgottesdienst.

 

 

Gebet

„Denkt an die Gefangenen,

als ob ihr mit Ihnen im Gefängnis wärt.

Denkt an die Misshandelten,

als müsstet ihr ebenso leiden wie sie.“ (Hebr. 13,3)

 

 

 

Denken wir an öffentlich gedemütigte Transgender-Frauen

in INDONESIEN

Am 27. Januar hat die Polizei in Nord-Aceh zwölf vermeintliche Transgender-Frauen willkürlich festgenommen, gedemütigt und gefoltert. Dabei wurden sie von Polizisten in einen Park geführt und vor Zuschauern gezwungen, sich halbnackt auszuziehen, sich die Haare abzuschneiden, sie wurden angebrüllt, in den Rücken getreten und weiteren Schikanen ausgesetzt. Diese öffentlichen Demütigungen dauerte insgesamt zwei Stunden. Sie wurden zwar am folgenden Tag wieder freigelassen, sind jedoch schwer traumatisiert, einige haben ihre Arbeit verloren und andere sahen sich aus Angst um ihre Sicherheit zur Flucht gezwungen.

 

Gebet: Himmlischer Vater, wir bitten für die Täter dieser Misshandlungen und Demütigungen. Lass sie erkennen, dass alle Menschen – egal welche sexuelle Identität oder Orientierung sie haben – Menschenwürde besitzen, und keiner das Recht hat, diese zu verletzen. Für die Opfer bitten wir um die Kraft, die Erlebnisse zu verarbeiten und für die Geflohenen um Menschen, die sie auf der Flucht aufnehmen.